Bach-Blütentherapie

Bach-Blütentherapie nach Dr. Edward Bach

Die originale Bach-Blütentherapie gründet sich auf die Entdeckung des englischen Arztes 
Dr. Edward Bach (1886 – 1936).
Dieser erfand eine revolutionäre Methode der Therapie, welche für die Regeneration der 38 Seelenzustände dient.
Seine 38 Bach-Blüten finden Anwendung in den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Akutbehandlungen, psychische Stress-Situationen und Verhaltensauffälligkeiten.

Eine besondere Anwendung findet die Bach-Blütentherapie vor allem bei Tieren mit ausgeprägter Angst (vor dem Alleinsein, vor der Dunkelheit, bei Knallangst uvm.) und zur Unterstützung bzw. Begleitung von Veränderungen im Leben eines Tieres.

Weitere mögliche Einsatzgebiete der Bach-Blütentherapie sind:

– Überforderung

– Depressionen

– Protestreaktionen

– Gestörtes Sozialverhalten gegenüber Artgenossen

– Unsicherheiten

– Anpassungsprobleme

– Aggressionsprobleme

– Erhöhter Bewegungsdrang

uvm

 

Gerne unterstütze ich Sie auch mit der Bach-Blütentherapie bei bestehendem Hundetraining in der Hundeschule. Dazu würde ich mit Ihrem Hundetrainer Kontakt aufnehmen, um für Ihren Hund das ideale Mittel zusammen zu stellen.

_____________________________________________________________________________

Die Preise richten sich je nach Tierart (zzgl. Anfahrt)

Anamnesegespräch mit Erstuntersuchung (ca.2-3 Stunden), Nachbearbeitung des Falles zu Hause (Repertorisieren+Mittelwahl – ca. 1,5 Std.), Verabreichung des Mittels.

Erfragen Sie die Preise per Mail oder Telefon.

Bei Fragen zur Bachblütentherapie können Sie mich gerne kontaktieren.

Kontakt