Krebstherapie beim Hund

 

Diagnose Krebs! – Das Schlimmste was ein Hundehalter hören kann.

Nun heißt es „OP“, „Chemotherapie“ oder „nicht heilbar“.

 

Aber egal, welche Diagnose Sie erhalten: Es gibt eine Möglichkeit, dem Krebs den Kampf anzusagen. Eine speziell ausgewählte Therapie aus der Kombination B17-Enzymen-Kräuterkunde und Ernährungsanpassung hat bisher schon viele positive Erfolge gezeigt.

 

Diese Form der Krebstherapie beim Hund hat sich jedoch nicht nur bei Fällen bewährt, die von der Schulmedizin ausgemustert wurden, sondern auch als Begleittherapie.

 

Kontaktieren Sie mich dazu, damit wir in einer ausführlichen Erstanamnese für Ihren Hund die beste Therapie finden.

 

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin ausmachen?

Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Kontaktieren